Young Fairtrade

DSC_0141_©FTletzebuerg.JPG

Young Fairtrade

Young Fairtrade ist eine Jugendgruppe, die sich mit bunten Aktionen für faire Nord-Süd-Handelsbeziehungen einsetzt. Unsere Aktionen sind vielfältig: ob beim Sozial- und Umweltforum in der Schweiz einen Workshop leiten, als Banane verkleidet auf den Fairen Handel aufmerksam machen oder faire Cocktails bei Festivals mixen, für jeden ist etwas dabei!

Mach mit!

Mach mit!

Interessierte Leute, die sich für den Fairen Handel engagieren wollen, sind jederzeit herzlich willkommen!

Wir - Young Fairtrade - sind alle verschieden, mit unterschiedlichen Lebensvorstellungen und Ideen. Was uns vereint, ist das Engagement für den Fairen Handel und der Wille, einen kleinen Beitrag zu einer gerechteren Welt und einer besseren Gesellschaft zu leisten. Was dabei natürlich nicht zu kurz kommen darf, ist der Spaß an der Sache und deswegen versuchen wir, möglichst viele unterschiedliche Aktivitäten zu planen und sind offen für neue Vorschläge. Wenn du dich angesprochen fühlst, dann zögere nicht lange und melde dich bei uns!

Du kannst uns unter der E-Mail Adresse jeunes@fairtrade.lu erreichen oder dich über unser Kontaktformular anmelden.

Mehr Infos über Young Fairtrade findest du auch auf unserer Facebook Seite.

Regelmäßig veranstalten wir Treffen mit den Young Fairtrade Mitgliedern in einer gemütlichen Atmosphäre, um neue Ideen und Aktionen zu besprechen. Wann und wo unsere nächsten Treffen stattfinden, erfährst du auf Facebook.

Face 2 Face

Face 2 Face

Begegnung mit dem Süden

Einige Mitglieder der Jugendgruppe Young Fairtrade sind in verschiedene Länder des Südens gereist und konnten mit eigenen Augen sehen, wie man dort lebt und welche Unterschiede der faire Handel machen kann. Sie haben fotografiert, was sie bewegt und beeindruckt hat. Diese Fotos werden im Rahmen des Projektes Face2Face seit Mai 2011 an vielen Orten in ganz Luxemburg ausgestellt   ...Mehr erfahren

Vergangene Aktionen

SUFO – Sozial- und Umweltforum Ostschweiz – 27.-29. Mai 2016
SUFO – Sozial- und Umweltforum Ostschweiz – 27.-29. Mai 2016

Wie die Tradition es will, besuchte ein Teil von Young Fairtrade auch 2016 wieder das SUFO in St.Gallen.

Neben einer Podiumsdiskussion zum Thema „Soziale Schweiz“ und einem Straßenfest am letzten Abend wurden auch einige Workshops zu unterschiedlichsten Themen angeboten. Wir konnten an diesem Wochenende viele Ideen und neue Denkanstöße für unsere Projekte und Aktionen sammeln. Das SUFO ist jedes Jahr einen Besuch wert! 

 

Kochabend mit Move – 26. April 2016

Im Rahmen der nationalen Kampagne Lëtz’ Step to Fairtrade von Fairtrade Lëtzebuerg haben wir zusammen mit der Jugendorganisation move. einen Kochabend organisiert. Gekocht wurde natürlich nur mit Fairtrade Produkten. Rund 20 Personen nahmen teil und zusammen wurde ein leckeres Curry zubereitet. Nach dem Essen saß man noch lange zusammen und hat sich unterhalten. Alles in allem ein sehr schöner Abend!

On Stéitsch – Rotondes – 3. Oktober 2015
On Stéitsch – Rotondes – 3. Oktober 2015

Beim On Stéitsch Festival waren wir wieder mit unserem fairen Cocktailstand dabei. Dazu gab’s natürlich wie immer Musik, Tanzeinlagen und Workshops.

 

 

 

MeYouZik & Rock um Knuedler – 11. & 12. Juli 2015

Beim MeYouZik Festival und dem Rock um Knuedler waren wir mit einem fairen Cocktailstand dabei.

Nuit des Lampions – 21. September 2014

Was gibt es schöneres als die beleuchteten Lampions zu betrachten und dabei einen leckeren, fairen Cocktail zu trinken? Bei der Nuit des Lampions waren wir wieder mit unserem fairen Cocktailstand dabei und haben den Besuchern den Abend FAIRsüßt!

Food For Your Senses – Tuntange – 25.-27. Mai 2012

Mit allen fünf Sinnen den Fairen Handel kennen lernen – das konnten die Besucher des Musik- und Kunstfestivals „Food For Your Senses“, das im Jahr 2012 in Tuntange stattfand. In der sogenannten „Sensearea“ betrieb die Jugendgruppe Young Fairtrade einen interaktiven Stand mit fünf Stationen:

(1) Auf den Geschmack gekommen sind wohl viele, die die fairen Bananenchips und Cashewnüsse probiert haben. Der eine oder andere hat sich auch einen leckeren Snack oder eine frische Banane bei einem Gewinnspiel „erwürfelt“.

(2) Im übertragenen Sinn „den Schweiß der Arbeiter riechen“ konnten die Besucher durch Bilder und Zitate aus Studien und Berichten, die das harte Leben der südamerikanischen Bananenbauern eindrücklich schilderten.

(3) Ihre Gefühle zu Ungerechtigkeit und zum Fairen Handel sowie viele andere Ideen, wie man zu mehr Gerechtigkeit in der Welt beitragen kann, konnten die Besucher auf ein Stück Papier schreiben und es zur großen Fairtrade Banane aus Karton hinzufügen.

(4) Viele Festivalbesucher nutzten auch die Möglichkeit, ein Foto mit einer Forderung für die Rechte der Bananenarbeiter oder den Fairen Handel aufzunehmen, das später auf Facebook veröffentlicht wurde, sodass viele Menschen ihre Forderung sehen konnten.

(5) Wer Lust hatte, konnte ebenfalls ein kurzes Interview zum Fairen Handel für die Sendung „Potpourri“ von Radio ARA geben und so die Fairtrade Bewegung dabei unterstützen, sich Gehör zu verschaffen.